Aktion „FeuerwehrBrot“ der Bäckerei Hardt erneut erfolgreich!

Der Stadtfeuerwehrverband Köln und die gesamte Kölner Jugendfeuerwehr freuen sich erneut über die erfolgreiche Aktion der Bäckerei Hardt. Schon zum dritten Male war die Spendenaktion zu Gunsten der Kölner Jugendfeuerwehr ausgerufen worden, bei der diesmal 25 Cent von jedem verkauften „FeuerwehrBrot“ in die Jugendarbeit der Kölner Feuerwehren fließen.

Frau Carmen Heinke und Herr Hans-Theo Hardt von der Geschäftsleitung der Bäckerei Hardt besuchten am 09.03.2016 mit einigen Mitarbeitern die Feuerlöschbootstation in Köln Deutz und hatten einen großen Scheck für die Jugendfeuerwehr Köln im Gepäck. Die Spende in Höhe von 2.500,00 Euro wurde durch Branddirektor Frank Stobbe, in Vertretung des Verbandschefs Johannes Feyrer gemeinsam mit Vertretern des Stadtfeuerwehrverbandes dankend entgegengenommen. Im Anschluss an die Übergabe konnten die Gäste einen Eindruck von der Arbeit der Feuerwehr auf dem Rhein erhalten und die Löschboote besichtigen.

Michael Spohr, Finanzchef des Stadtfeuerwehrverbandes, freut sich über die Summe, denn mit der Jugendarbeit wird ein wichtiger Beitrag für die Zukunft der Feuerwehr geleistet. Mittlerweile finden viele Kinder und Jugendliche Spaß am Thema Feuerwehr und entscheiden sich mit der Volljährigkeit für den Übertritt in den aktiven Einsatzdienst. Nicht selten wird auch auf diesem Wege das Hobby zum Beruf gemacht und somit sichert die Jugendarbeit gleichermaßen den Nachwuchs für Hauptund Ehrenamt der Feuerwehr.

Die Jugendarbeit bei der Feuerwehr Köln wird zu 100% ehrenamtlich bei den Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr geleistet, umso wichtiger ist es finanzielle Mittel für diese wichtige Arbeit zur Verfügung zu haben. Eine wesentliche Aufgabe des Stadtfeuerwehrverbandes ist daher die Unterstützung der Jugendfeuerwehr im gesamten Stadtgebiet Köln.

Das Foto zeigt von links Manfred Fiss (Chef der Löschbootstation), Michael Spohr, Carmen Heinke, Hans-Theo Hardt und Frank Stobbe.

Foto: Stadtfeuerwehrverband Köln